"Verve, Fantasie und Feinsinn" (Fono Forum)

...sind die Wesensmerkmale, mit denen Lea Birringer am häufigsten in Verbindung gebracht wird. Als "eine der talentiertesten Geigerinnen ihrer Generation" (Pizzicato) verbindet sie in ihrem Spiel viel Liebe zum Detail mit einem hohen konzeptionellen Anspruch.


Weiterlesen

Aktuelles:

Neues Album im Handel

Lea Birringers Konzerteinspielung fasziniert durch die Kombination des weltberühmten Violinkonzerts Mendelssohn Bartholdys mit dem reizvollen Konzert von Christian Sinding, dessen Unbekanntheit keineswegs gerechtfertigt ist.

Hintergründe zum Programm und der Einspielung erfahren Sie im Video Trailer.



Opus Klassik Nominierungen für Lea Birringers 'TRANSFORMATION'

"Offensichtlich liebt es die begeisterungsfähige junge Frau eingefahrene Grenzen zu überschreiten." Dies ist im aktuellen FonoForum über die neugierige Geigerin zu lesen, die durch ihre ungewöhnliche Programmwahl fasziniert.
Mit ihrem Album 'Transformation', auf dem sie bekannte Werke von Bach und Ysaye mit unbekannten Stücken von Auerbach, von Knorr und Reger koppelt, wurde sie nun gleich mehrfach für den deutschen Klassikpreis 'Opus Klassik' nominiert. So unter andem in der Kategorie 'Solistische Einspielung'.
Des Weiteren wurde sie für ihre außergewöhnlichen 'Transformation'-Rezitale in der Kategorie 'Innovatives Konzert des Jahres' nominiert.

'Transformation'-Konzerte sind diesen Herbst unter anderem im Saarländischen Illingen und in Kühlungsborn an der Ostsee geplant.



"Neuigier und Demut" im FonoForum

'Wie die Geigerin Lea Birringer neue Welten entdeckt' - Ein Porträt 

 

Im Gespräch mit Elisabeth Richter verrät die Geigerin Details zu ihrer neuen CD mit den Violinkonzerten von Mendelssohn und Sinding, zu ihren teils ungewöhnlichen Programmen und ihrer Freude an Entdeckungen. 

 

Elisabeth Richter, FonoForum Ausgabe 7/22