Transformation

Auf ihrem neuen Album spannt Lea Birringer den musikalischen Bogen vom Barock bis in die Moderne. Das O-Ton Magazin berichtet schon jetzt, "dass dieses Album ein Ereignis werden wird."

Transformation - Lea Birringer

Release:

24. September | Rubicon Classics

Auf dem Album Transformation möchte die Geigerin auf Johann Sebastian Bach und sein musikalisches Erbe im Laufe der Jahrhunderte eingehen und dabei einige herausragende Kompositionen ergründen, die mit Bach als Wegbereiter und Vorbild entstanden.

Den Ausgangspunkt ihrer musikalischen Erkundung bildet die dritte Partita von Bach, die mit ihren barocken Tanzsätzen das Fundament für die nachfolgenden Stücke legt.

Neben Bachs Partita hat sie Werke für Violine solo von Max Reger, Lera Auerbach, Ernst-Lothar von Knorr und Eugène Ysaÿe ausgewählt, die den Zeitraum vom Barock bis zur Gegenwart umspannen. Die Charakteristika der Bach'schen Tanzsätze sind in den unterschiedlichen Werken auf ihre ganz individuelle Art und Weise eingeflochten.


TEASER:

Eugène Ysaÿe

Sonate Nr. 2 - Les Furies

TEASER:

Johann Sebastian Bach

Partita Nr. 3 - Loure


Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.



 

Kaufen:

Amazon | Presto classical | iTunes | Spotify